Kindergarten: Gute Bildung von Anfang an

Chancengleichheit für alle. Wir wollen die frühkindliche Bildung gebührenfrei machen.

Zwei beitragsfreie Jahre weiter ausbauen

31 Millionen Euro pro Jahr kostet das letzte Kindergartenjahr, das ab 01.01.2018 beitragsfrei ist. 19.000 Familien werden so jährlich im Umfang von durchschnittlich 1.440 Euro entlastet. Auf Haushaltsbeschluss für das Jahr 2020 folgte im September 2019 die beitragsfreiheit eines weiteren Kindergartenjahres. Wir wollen Bildung Stück für Stück beitragsfrei machen.

 

Kinder profitieren schon jetzt von der Beitragsfreiheit.

zusätzliche Stellen in Kindergärten wurden finanziert.

Millionen Euro werden zusätzlich für diese Qualitätsverbesserung zur Verfügung stehen.

Euro stellt das Land zusätzlich für die Leitungsstellen zur Verfügung.

Wir investieren in Qualität und Beitragsfreiheit. Der Betreuungsschlüssel der 3- bis 4-jährigen Kinder wurde auf 1:12 gesenkt und vom Land voll finanziert.

Bildung Beitragsfrei – wir fangen an!

 

Alle Kinder haben einen Anspruch darauf, durch gute Bildung die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben zu erhalten. Das gilt von Anfang an. Darum setzt sich DIE LINKE. Thüringen dafür ein, die frühkindliche Bildung Schritt für Schritt gebührenfrei zu machen. Damit Kindergärten wirklich allen offen stehen, darf ihr Besuch nicht an Beiträge geknüpft sein.

Wir wollen die Qualität der Betreuung verbessern. Damit jedes Kind die Zuwendung bekommt, die es für seine gute Entwicklung benötigt, stellen wir mehr Kindergärtnerinnen und Kindergärtner ein. Hierfür müssen auch die Aus-, Fort- und Weiterbildungsbedingungen des Personals im Bereich der frühkindlichen Bildung verbessert werden. Im Sinne des Thüringer Bildungsplanes müssen Kindergärten und Schulen enger zusammenarbeiten, um zu gewährleisten, dass jedes Kind gut in die Schule starten kann.

Im Bereich frühkindlicher Bildung konnte DIE LINKE. Thüringen in der vergangenen Legislaturperiode bereits viel bewegen. Zu Beginn des Jahres 2018 haben wir das letzte Kindergartenjahr beitragsfrei gestellt. Der Betreuungsschlüssel für die 3- bis 4-jährigen Kinder konnte in zwei Schritten auf 12 Kinder pro Erzieherin/Erzieher verbessert werden, wofür 550 zusätzliche Stellen in den Kindergärten geschaffen worden.

Zudem wurden größeren Kindergärten und Kindertagesstätten seit 2018 bis zu anderthalb Stellen für Leitungsarbeit zusätzlich zur Verfügung gestellt, um die Qualität der pädagogischen Arbeit zu stärken. Auch die fachliche Beratung und Betreuung der Arbeit in den Kindertagesstätten wurde verbessert.

Diesen Weg gilt es fortzusetzen. Bereits für 2020 haben wir auch das vorletzte Kindergartenjahr beitragsfrei gestellt. Bis 2025 wollen wir die vollständige Beitragsfreiheit in Thüringen durchsetzen. Wir werden die Qualität der Betreuung in den Kindergärten und Kindertagesstätten weiter steigern und dazu auch Betreuungsschlüssel verbessern.

Um die drängende Reform von Erzieherinnen und Erziehern anzugehen, werden wir die Befreiung der Erzieherinnenausbildung vom Schulgeld, die Verkürzung der Gesamtausbildungsdauer auf weniger als 5 Jahre sowie die Einführung einer nach dem Vorbild der dualen Ausbildung organisierten und mit tariflichem Entgelt ausgestatteten praxisintegrierten Ausbildung durchsetzen.

Ihre Fragen zum Thema:

7 + 14 =

Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden

Die Lebensgrundlagen sichern.

Thüringen solidarisch und nachhaltig gestalten.

Wir wollen ein Thüringen, in dem der soziale Zusammenhalt stark ist, in dem es gerecht zugeht, in dem sich die Menschen sicher fühlen. Das ist unser Kompass und so hat die Regierung von Bodo Ramelow dieses Land regiert. Das wollen wir auch zukünftig tun, zum Nutzen aller Menschen.

Eine von Bodo Ramelow geführte Regierung stellt sicher, dass die Politik in Thüringen weiterhin von einem solidarischen Miteinander und von Sicherheit geprägt sein wird.

Sie, liebe Thüringerinnen und Thüringer, haben es in der Hand, dass wir diesen Weg fortsetzen können: mit Ihrer Erst- und Zweitstimme für die LINKE zur Landtagswahl am 27. Oktober 2019.